Das Amulett

Das Amulett von Conrad Ferdinand Meyer

Autor: Conrad Ferdinand Meyer

 Erscheinungsjahr: 1873

Sprecher: Ulrich Hilke

ca. 133 Min., ungekürzt

€ 5,95 >Download< 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Share selected track on FacebookShare selected track on TwitterShare selected track on Google Plus
 

Die Erzählung Das Amulett entstand aus der Beschäftigung C. F. Meyers mit der französischen Geschichte. Vor dem Hintergrund der Hugenottenverfolgung in Paris und der Bartholmäusnacht 1572 erleben wir die Freundschaft des jungen Calvinisten Hans Schadau mit dem Katholiken Wilhelm Boccard. Schadau reist nach Paris um seinem Vater nachzueifern, der unter dem berühmten Admiral Coligny gedient hatte, den Schadau glühend verehrt.  In einem Gasthof auf der Reise trifft Schadau Boccard sowie den Parlamentrat Chatillon und dessen vermeintliche Nichte Gasparde. 

Obwohl die beiden in religiöser Hinsicht ganz unterschiedliche Ansichten haben, befreunden sie sich und Boccard rettet seinem Freund dann zweimal das Leben.

Aber es ist nicht nur die Geschichte einer Freundschaft die Meyer in Das Amulett erzählt. Wir erfahren viel über geschichtliche Hintergründe, über teils bis heute andauernde Zwiste zwischen verschiedenen Religionen und erleben ihre Auflösung in Freundschaft und Liebe.

Neben Gottfried Keller und Jeremias Gotthelf gehört C. F. Meyer zu den bedeutendsten Schweizer Dichtern des 19. Jahrhunderts.

Die vollständige Lesung wird, wie immer bei uns vom komplettenText mit Glossar und Kurzbiografie als PDF begleitet. 

Die Lesung ist von Ulrich Hilke. Der junge Lübecker Sprecher mit der markanten Stimme hat hier sein erstes Hörbuch eingelesen. 

Weitere Informationen: