Wilhelm Busch

Wilhelm BuschHeinrich Christian Wilhelm Busch wurde am 15. 4. 1832 in Wiedensahl bei Stadthagen geboren. Er besuchte Kunstakademien in Düsseldorf, Antwerpen und München, die er jedoch nicht abschloss. Danach zog sich der ernste und verschlossene Busch in die Provinz zurück. Zunächst an seinen Geburtsort Wiedensahl, wo er lange in finanzieller Abhängigkeit von seinen Eltern lebte, die er dann schon 1859 mit dem Zeichnen erster Bildergeschichten zu lindern trachtete. 1898 zog er nach Mechtshausen (heute Seesen), wo er am 9. 1. 1908 starb.

Der Dichter und Zeichner Wilhelm Busch gilt bis heute als unerreichter Meister des Sinn- oder Spottgedichtes (Epigramms), die er treffsicher mit Bilderfolgen verband, z.B. in »Max und Moritz«, 1865; »Hans Huckebein, der Unglücksrabe«, 1867 oder »Die fromme Helene«, 1872, in denen er Spießbürgertum, Verlogenheit und Selbstzufriedenheit ins Lächerliche zog. Viele darin enthaltene Zweizeiler, wie „Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich“ oder „Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr“ sind heute feste Redewendungen im Deutschen geworden. Schon zu Lebzeiten galt er als „Klassiker de deutschen Humors“. Er selber schätzte seine Bildergeschichten, die er selber als Schosen bezeichnete, wenig, sondern betrachtete sie als leichten Geldverdienst. Er versuchte sich immer wieder als ernsthafter Maler, genügte aber den eignen Ansprüchen nicht, bekam wenig Anerkennung für diese Werke und vernichtete schließlich die meisten seiner Bilder. Ähnlich erging es ihm mit seinen ernsthaften dichterischen Werk. Weder seine von Heinrich Heine beeinflussten lyrischen Dichtungen (»Kritik des Herzens«, 1874; »Zu guter Letzt«, 1904) noch seine Prosa (»Eduards Traum«, 1891; »Der Schmetterling«, 1895) wurden vom zeitgenössischen Publikum anerkannt. Es sah in ihm den Meister der volkstümlichen komischen Bildgeschichte und wandte sich irritiert von seinen weiteren Werken ab. Heute gilt er als einer der wichtigsten Pioniere des Comics.

Wichtige Werke:

• 1859 Die kleinen Honigdiebe

• 1865 Max und Moritz

• 1867 Hans Huckebein, der Unglücksrabe

• 1872 Die fromme Helene

• 1874 Kritik des Herzens (Lyrik)

• 1879 Fipps, der Affe

• 1883 Balduin Bählamm, der verhinderte Dichter

• 1884 Maler Klecksel

• 1891 Eduards Traum (Prosa)

• 1895 Der Schmetterling (Prosa)

• 1904 Zu guter Letzt (Lyrik)

 

Wilhelm Busch im HörGut! Verlag:

Max und Moritz

Filmografie Francis Ford Coppola

 

    Big Boy – Jetzt wirst du ein Mann (1966)
    Originaltitel: You're a Big Boy Now, USA 1966

    Regie: Francis Ford Coppola

    Darsteller: Peter Kastner, Elizabeth Hartman, Geraldine Page, Julie Harris, Rip Torn

    Länge: 135 Min.

 

Der goldene Regenbogen (1968)
Originaltitel: Finian's Rainbow, USA 1968
Regie: Francis Ford Coppola
Darsteller: Fred Astaire, Petula Clark, Tommy Steele, Don Franks, Keenan Wynn, Al Freeman, Barbara Hancock
Länge: 135 Min.

 

 

 

 

Liebe niemals einen Fremden (1968)
Roadmovie ('68) von Coppola ("Der Pate"). Schwangere Hausfrau freundet sich mit Ex-Footballer (James Caan) an.

Originaltitel: The Rain People, USA 1968

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Shirley Knight, James Caan, Robert Duvall, Laurie Crewes, Marya Zimmet

Länge: 97 Min.

 

Der Pate (1972)
Originaltitel: The Godfather (1), USA 72/74/77

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Marlon Brando, Al Pacino, James Caan, Robert Duvall, Richard Castellano, Robert De Niro, Diane Keaton

Länge: 95 Min.

 

Der Dialog (1974)
Originaltitel: The Conversation, USA 1974

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Gene Hackman, John Cazale, Frederic Forrest, Allen Garfield, Cindy Williams, Teri Garr, Harrison Ford, Robert Duvall

Länge: 113 Min

 

Der Pate II (1974)
Originaltitel: Der Pate ­ Teil 2, USA 1794

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Al Pacino, Robert Duvall

Länge: 95 Min.

 

Apocalypse Now (1979)
Originaltitel: Apocalypse Now, USA 1979

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Marlon Brando, Robert Duvall, Martin Sheen, Frederic Forrest, Dennis Hopper, Albert Hall, Larry Fishburne, Harrison Ford

Länge: 147 Min.

Einer mit Herz (1981)

Originaltitel: One from the Heart, USA 1981

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Frederic Forrest, Teri Garr, Raul Julia, Nastassja Kinski, Lainie Kazan

Länge: 102 Min.

 

Die Outsider (1983)
Originaltitel: The Outsiders, USA 1983

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: C. Thomas Howell, Matt Dillon, Ralph Macchio, Patrick Swayze, Rob Lowe, Tom Cruise, Diane Lane, Emilio Estevez, Tom Waits

Länge: 90 Min.

 

Rumble Fish (1983)
Originaltitel: Rumble Fish, USA 1983

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Matt Dillon, Mickey Rourke, Diane Lane, Vincent Spano, Dennis Hopper, Nicolas Cage, Christopher Penn, Diana Scarwid, Larry Fishburne

Länge: 94 Min.

 

 

The Cotton Club (1984)
Originaltitel: The Cotton Club, USA 1984

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Richard Gere, Gregory Hines, Diane Lane, Lonette McKee, James Remar, Nicolas Cage, Allen Garfield, Bob Hoskins, Fred Gwynne, Larry (Laurence) Fishburne, Tom Waits, Jennifer Grey

Länge: 128 Min.

 

Peggy Sue hat geheiratet (1986)
Originaltitel: Peggy Sue Got Married, USA 1986

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Kathleen Turner, Nicolas Cage, Barry Miller, Catherine Hicks, Joan Allen, Kevin J. O’Connor, Barbara Harris, Don Murray, Maureen O’Sullivan, Helen Hunt, John Carradine, Jim Carrey

Länge: 103 Min.

 

 

 

 

 

 

Der steinerne Garten (1987)
Originaltitel: Gardens of Stone, USA 1987

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: James Caan, Anjelica Huston, James Earl Jones, D. B. Sweeney, Mary Stuart Masterson, Laurence Fishburne

Länge: 112 Min.,

 

Tucker (1988)
Originaltitel: Tucker: The Man and His Dream, USA 1988

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Jeff Bridges, Joan Allen, Martin Landau, Frederic Forrest, Mako, Christian Slater, Lloyd Bridges

Länge: 105 Min.

 

New Yorker Geschichten (1989) (zweite Episode: Leben ohne Zoe)
Originaltitel: New York Stories, USA 1989

Regie: Martin Scorsese, Francis Ford Coppola, Woody Allen

Darsteller: Nick Nolte, Rosanna Arquette, Heather McComb, Giancarlo Giannini, Woody Allen, Mae Questal, Mia Farrow, Steve Buscemi

Länge: 124 Min.

 

Der Pate III (1990)
Originaltitel: The Godfather: Part III, USA 1990

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Al Pacino, Diane Keaton, Talia Shire, Andy Garcia, Sofia Coppola, Eli Wallach, Joe Mantegna, George Hamilton, Bridget Fonda, Raf Vallone

Länge: 161 Min.

 

Bram Stokers Dracula (1992)
Originaltitel: Bram Stoker’s Dracula, USA 1992

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Gary Oldman, Winona Ryder, Anthony Hopkins, Keanu Reeves, Tom Waits, Richard E. Grant, Cary Elwes, Bill Campbell

Länge: 123 Min.

 

 

Jack (1996)
Originaltitel: Jack, USA 1996

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Robin Williams, Diane Lane, Bill Cosby, Jennifer Lopez, Brian Kerwin, Fran Drescher

Länge: 113 Min

 

Der Regenmacher (1997)
Originaltitel: The Rainmaker, USA 1997

Regie: Francis Ford Coppola

Darsteller: Matt Damon, Claire Danes, Danny DeVito, Jon Voight, Mickey Rourke, Mary Kay Place

Länge: 135 Min.

 

Supernova (2000)
Originaltitel: Supernova, USA/CH 2000

Regie: Thomas Lee (= Walter Hill, Francis Ford Coppola, Jack Sholder)

Darsteller: James Spader, Angela Bassett, Robert Forster, Lou Diamond Phillips, Peter Facinelli, Robin Tunney, Wilson Cruz, Knox Grantham White

 

Youth Without Youth (2007)
Originaltitel: Youth Without Youth, in Produktion
Regie: Francis Ford Coppola
Darsteller: Tim Roth, Bruno Ganz, Alexandra Maria Lara

Aktuelle Seite: Home Autoren A - Z A-C Autoren