HörGut!-Klassiker in der Onleihe

Hamburg, 08.10.2007. Alle HörGut!-Klassiker können ab sofort bei jeder städtischen Onleihe ausgeliehen werden. Die städtische Onleihe ist ein neuartiges, digitales Angebot verschiedener Stadtbibliotheken in Deutschland.  Dieser Service ermöglicht es Kunden einer Stadtbibliothek, über die Homepage der Bibliothek ganz einfach digitale Medien mit dem Bibliotheksausweis per Download auszuleihen. Weitere Informationen finden Sie unter www.onleihe.de

Weiterlesen: HörGut!-Klassiker in der Onleihe

HörGut! und Gutenberg-DE betreiben gemeinsames Downloadportal

Hamburg, 18.07.2007. Der HörGut! Verlag und das Projekt Gutenberg-DE betreiben ab sofort ein gemeinsames Downloadportal, das auch anderen Hörbuchverlagen offen steht. Unter http://www.gutenberg-download.de bietet Projekt Gutenberg-DE die Hörbücher des HörGut! Verlags zum Download an. Zu den HörGut!-Hörbücher gehören neben dem Audiofile zusätzlich der Gesamttext mit Worterklärungen sowie eine Kurzbiografie.

Das Angebot vom Projekt Gutenberg-DE und HörGut! ist eng verzahnt. Direkt aus dem Autoren-Index ist der Download oder Kauf der ergänzenden Hörbücher möglich. Das Angebot soll zügig ausgebaut werden. Die technische Abwicklung liegt in den Händen von soforthoeren.de

Das Projekt Gutenberg-DE wurde vor über elf Jahren von Gunter Hille in Hamburg gegründet. Mittlerweile beherbergt es das größte Angebot an deutschsprachiger Literatur im Internet. Der vor drei Jahren von Norbert Jochmann in Hamburg gegründete HörGut! Verlag veröffentlicht ungekürzte Klassiker der deutschsprachigen Literatur als Hörbücher für Schüler, Studenten und Deutschlerner.

Ihr Ansprechpartner:


Pascal Pfitzenmaier
HörGut! Verlag
Norbert Jochmann
Poelchaukamp 4
22301 Hamburg
Tel.: ++49 (0) 40-278 78 123
Fax: ++49 (0) 40-280 74 24
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hoergut-verlag.de

Ausführliche Informationen zu Sprechern, Autoren und dem Verlag finden Sie auch auf unserer Homepage.

„Irrungen, Wirrungen“ erstmals mit weiblicher Stimme

Hamburg, 7. Juni 2007. Theodor Fontanes Roman „Irrungen, Wirrungen“ hat nun erstmals eine weibliche Stimme. Die Schauspielerin Sabine Falkenberg hat Fontanes berührenden Gesellschaftsroman nuancenreich und mit großem Gespür für dessen stille Tragik und leise Ironie eingelesen. Darüber hinaus wertet Falkenberg die heimliche Heldin des Romans auf: Lene Nimptsch.

Sabine Falkenberg hat im Staatstheater Oldenburg, der Kieler Oper und dem Deutschen Schauspielhaus u. a. die Minna in „Minna von Barnhelm“, die Sally Bowles in „Cabaret“ und die Seeräuberjenny in der „Dreigroschenoper“ gespielt. Daneben spielte sie zahlreiche Episodenhauptrollen in ARD, ZDF und KIKA. Ihre Stimme kennen wir als die von Helen Hunt, Shirley McLaine, Penelope Cruz und Mira Sorvino und als Sprecherin von Alice Schwarzers „Der große Unterschied“. Im HörGut! Verlag hat sie „Die Judenbuche“ von Annette von Droste-Hülshoff eingelesen.

„Irrungen, Wirrungen“ erzählt vom kurzen Liebesglück der Näherin Lene Nimptsch und dem jungen Baron und Offizier, Botho von Rienäcker. Lene Nimptsch wohnt mit ihrer alten Pflegemutter in einem kleinen Häuschen auf dem Gelände einer Gärtnerei in der Nähe des Zoologischen Gartens in Berlin. Bei einer Bootspartie lernt sie den jungen Baron kennen. Sie verlieben sich. Da ihre Beziehung jedoch nicht standesgemäß ist, entsagt das Paar zuletzt dem gemeinsamen Glück.

„Irrungen, Wirrungen“ erschien erstmals 1887 als Vorabdruck in der „Vossischen Zeitung“. Die anspielungsreiche Darstellung einer nicht standesgemäßen Beziehung stieß auf Widerstand und Empörung. Aber auch die dargestellte Gleichwertigkeit der Lene Nimptsch, ja ihre überlegene moralische Klugheit, provozierte – vornehmlich die männlichen Leser.

Lene Nimptsch gehört wie Cécile, Stine und Effi Briest zu den großen Frauenfiguren Fontanes. „Irrungen, Wirrungen“ entstand wie sämtliche Frauenromane Fontanes nach dessen 60. Lebensjahr.

(„Irrungen Wirrungen“, 5 CDs, Jewelcase, Laufzeit ca. 320 Min., UVP €10,20)

Weitere Informationen, Rezensionsexemplare:

Pascal Pfitzenmaier
HörGut! Verlag
Norbert Jochmann
Poelchaukamp 4
22301 Hamburg
Tel.: ++49 (0) 40-278 78 123
Fax: ++49 (0) 40-280 74 24
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hoergut-verlag.de

Hörproben als Podcast: http://www.hoergut-klassik.de/index2.php?option=com_podcast&feed=RSS2.0&no_html=1

Ausführliche Informationen zu Sprechern, Autoren und dem Verlag finden Sie auch auf unserer Homepage.

HörGut! Verlag kooperiert mit Schroedel

Ausgewählte Hörbücher jetzt auch in der Reihe "Texte.Medien"

Hamburg, 26.02.07. Auf der didacta 2007 (27.02-03.03) stellt SCHROEDEL die ersten Hörbücher der Lektüre-Reihe Texte.Medien vor. Dabei handelt es sich um die bewährten, ungekürzten Lesungen des HörGut! Verlags. PDF-Text und Anmerkungen sind auf die Printausgaben abgestimmt, so dass eine konsistente Arbeit im Unterricht gewährleistet ist. Geblieben ist der günstige Preis.

Auf der Messe zu sehen und sofort erhältlich sind „Die Verwandlung“ von Franz Kafka gelesen von Martin May und „Die Judenbuche“ von Annette von Droste-Hülshoff gelesen von Sabine Falkenberg. Noch im März wird außerdem Theodor Fontanes Roman "Irrungen, Wirrungen" erscheinen. Das Hörbuch hat ebenfalls Sabine Falkenberg eingelesen. Die Lesung ist mit der entsprechenden Leselektüre der SCHROEDEL Ausgabe identisch. Damit steht dieser wichtige Text rechtzeitig zu den Abiturvorbereitungen 2008 in NRW zur Verfügung.

"Irrungen, Wirrungen" wird wie "Die Verwandlung" und "Die Judenbuche" auch im HörGut! Klassik Design erhältlich sein.

Der HörGut! Verlag wurde vor zweieinhalb Jahren mit dem Ziel gegründet, zuverlässige, ungekürzte und schultaugliche Klassikerlesungen für Schule und Universität zu sehr günstigen Preisen zur Verfügung zu stellen.

Die didacta 2007 steht unter dem Motto "Bildung ist das Fundament unserer Gesellschaft". Über 800 Aussteller aus 17 Ländern präsentieren ein reiches Lehr- und Lernangebot zu den Bereichen Kindergarten, Schule/Hochschule, Ausbildung/Qualifikation sowie Weiterbildung/Beratung. Begleitet wird die Messe von einem anspruchsvollen Rahmenprogramm mit über 1.700 Kongressen, Seminaren, Arbeitskreisen und Foren.

Sie finden den SCHROEDEL Verlag auf der Messe in Halle 06, Stand D010/E011.

 

Weitere Informationen:
 

Norbert Jochmann  
Frank Sauer
HörGut! Verlag Hamburg   
Bildungshaus Schulbuchverlage Westermann
Poelchaukamp 4 Schroedel Diesterweg Schöningh Winklers GmbH
22301 Hamburg
Georg-Westermann-Allee 66
  38104 Braunschweig
Tel.: (040) 278 78 123  Tel.: +49 531 708 357
Fax: (0 40) 280 74 24 Fax: +49 531 708 372
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 www.hoergut-verlag.de   www.westermann.de

 

HörGut! Verlag kooperiert mit CINEMA

Verlage starten gemeinsame Hörbuchreihe mit Hollywood-Insider-Storys

Hamburg, 19.01.07. Die Filmzeitschrift CINEMA und der „HörGut!Verlag“ publizieren unter dem Label CINEMA-Hörbuch eine gemeinsame Reihe mit zehn Hollywood-Insider-Storys. Basierend auf den US-Bestsellern „Easy Riders, Raging Bulls“ und „Sex, Lügen und Pulp Fiction“ des renommierten Filmjournalisten Peter Biskind erzählt die Hörbuch-Reihe in zehn Kapiteln die eindrucksvollsten Geschichten aus der Zeit des New Hollywood Kino bis zur Etablierung des modernen Independent-Cinema. Jedes Hörbuch kostet 8,00 Euro und enthält mehr als 70 Minuten fesselnde Hintergrundgeschichten. Die Reihe ist im Internet unter www.shopcinema.de, www.hoergut-verlag.de sowie im ausgewählten Handel erhältlich.

Die drei nun im Handel erhältlichen CD’s „Wie die Hippies Hollywood retteten“, „Kult und Totschlag: Die ewige Mafia-Legende“ und „Wie Hollywood das Tor zur Hölle aufstieß“ erzählen die chaotischen, anekdotenreichen Entstehungsgeschichten der Film-Klassiker „Easy Rider“, „Der Pate“ und „Der Exorzist“. Die Reihe wird fortgesetzt mit den Storys zu „Taxi Driver“, „Der weiße Hai“, „Star Wars“ und „Apocalypse Now“. Den Abschluss findet die Serie mit Geschichten über Robert Redford, das Independent-Imperium der Weinstein-Brüder und Quentin Tarantinos „Pulp Fiction“.

Gesprochen werden die Hollywood-Stories von Martin May. Mit 18 Jahren wurde May als Schauspieler entdeckt. Seither spielte er über 100 Rollen am Theater, im Fernsehen und im Film, u. a. in Wolfgang Petersens „Das Boot“.

CINEMA, ein Titel der BURDA LIFESTYLE COMMUNITY, ist mit 1.17 Millionen Lesern Reichweite (AWA 2006) Europas größte Filmzeitschrift und berichtet jeden Monat über die ganze Welt des Films.

                                          
Weitere Informationen:  Rezensionsexemplare erhältlich bei:
Uwe Barfknecht

Norbert Jochmann

Sprecher der Verlagsgruppe MILCHSTRASSE     
HörGut! Verlag Hamburg
VERLAGSGRUPPE MILCHSTRASSE 
Poelchaukamp 4          
Tel.: (0 40) 41 31-10 20              
22301 Hamburg
Fax: (0 40) 41 31-20 02           
Tel.: (040) 278 78 123
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                       Fax: (040) 280 74 24

www.milchstrasse.de                        

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    

www.hoergut-verlag.de

                                      

              


Der Reclam unter den Hörbüchern wächst

Kenner der Branche hatten abgeraten: Hochwertige Stoffe, sorgfältig editiert, mit einer umsichtigen Auswahl von Stimmen, zum kleinen Preis haben keine Chance auf dem Markt. Norbert Jochmann und Oliver Schmerwitz waren von ihrem Projekt überzeugt.

Im vergangenen Jahr gingen sie mit ihrem Hörbuch-Label HörGut! und sechs Titeln trotz der Warnungen an den Start. Mittlerweile stehen HörGut!-Titel schon in einigen Bundesländern auf der Liste für empfohlene Lernhilfen. Denn HörGut! setzte von Anfang an auf den Kanon der deutschen Literatur und eine Zielgruppe, die immer weniger liest - Jugendliche und Schüler.

Das Unternehmen aus Hamburg, das besonders bei Schülern und Studenten reüssieren will, existiert - und expandiert.

Weiterlesen: HörGut! expandiert

... Harloff, zu dessen Markenzeichen seine einfühlsame Stimme zählt, ist prädestiniert für diese Lesung. Mit Sensibilität und Tiefgang empfindet er gleichsam Werthers Euphorie und tiefsten Schmerz.

Das vorliegende Hörbuch umfasst vier CD’s und ist schon alleine aufgrund des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses zu empfehlen. Neben der ungekürzten Lesung enthält es außerdem eine gesprochene Biografie Johann Wolfgang von Goethes (1749-1832) sowie den Gesamttext inklusive Worterklärungen als computerlesbare PDF-Datei. Marek Harloffs Authentizität und der Taschengeldpreis lassen die Produktion zur momentan besten und günstigsten „Werther“-Lesung werden. Besonders für alle Schüler und Studenten, die sich mit der monologischen Form des „Werther“ abmühen, wird die charismatische Lesung eine große Erleichterung sein.

 ....

webcritics , Kristina Scherer 

Der HörGut! Verlag - Mit Lenz und Werther zurück zum gesprochenen Wort

Norbert Jochmann; Cop: HörGut! VerlagDer HörGut! Verlag in Hamburg hat sich im Sommer 2004 daran gemacht, deutschsprachige Literaturklassiker als Hörbuch zu publizieren, so dass sie für den zweckfrei literarischen Gebrauch wie auch zur schulischen Vorbereitung taugen.Zum ausgewählten Kanon zählt Georg Büchners Prosastück Lenz über die große Verstörung des Dichters Jakob Michael Lenz (1751-1792). Die Hörbuchfassung kommt als einfache Lesung ohne dramaturgisches Geplänkel aus, ohne Nebenstimmen, atmosphärische Geräusche und Musik. Das ist sehr gut, denn die Entstehung der Psychose, beschrieben vom Dichter und Arzt Georg Büchner (1813-1837), findet in einer Welt aus Worten statt - für einen echten Dichter wie Lenz ist sie die ganze Wirklichkeit. Lenz schrieb zu einer Zeit, als das geschriebene Wort sich noch im Wirkungsbereich des gesprochenen befand, auch zu Büchners Zeit war das Vorlesen üblich, da ist der Vortrag des jungen Schauspielers Wanja Mues fast eine Wiederentdeckung im authentischen Medium. Mit diesem Sprung aus der Gutenberg-Galaxis wären Büchner und Lenz vor dem Verstauben gerettet. ...

 zum vollständigen Artikel

Martin Zähringer, Goethe-Institut Online Redaktion im Februar 2008 

Johann Wolfgang Goethe: Die Leiden des jungen Werther - gelesen von Marek Harloff 

(...) Für alle Tage gilt den Liebeskummernden dieser Welt Werthers Ausruf " Schämt Euch, Ihr Nüchternen! Schämt Euch, Ihr Weisen!" als Gegenentwurf zum vernünftigen "Du wirst überleben, die Zeit heilt alle Wunden." Werther hat es nicht überlebt.

Überlebt hat Goethes Werk, das Eingang gefunden hat in die Lehrpläne der Schulen. Einen neuen, einen guten Zugang (und jeden anderen) zum Werther bietet dieses Hörbuch: Portioniert in zahlreiche Tracks, die es ermöglichen, an beliebigen Stellen das Hören zu unterbrechen und wieder in den Text einzusteigen, der sich als PDF als Druckversion auf der CD befindet. Gut, weil informativ, ist die biografische Kurzbeschreibung von Goethes Leben am Schluss des Hörbuchs. (...) 

Bewertung: 5 von 6 möglichen Punkten 

Aktuelle Seite: Home Presse